Die Brüder Holger (links) und Ralf Henrich aus Kriftel produzieren Hochprozentiges - seit einigen Jahren auch Whisky.	Foto: Knapp

Frankfurter Neue Presse, Höchster Kreisblatt

...Seit einigen Jahren versucht sich ein lokaler Anbieter an dem alkoholischen Klassiker, dessen Herstellung eine Wissenschaft für sich ist. Und das durchaus mit Erfolg. "MacHenrdricks", besser bekannt als die Firma Henrich vom Obsthof am Berg in Kriftel, prosuziert mit "Gilors" einen Whisky Eigenmarke. "Ein Feldversuch" war es, als die Brüder 2009 begannen, mal nicht mit Obst, dafür mit Getreide zu experimentieren, "Obstbrände machen wir schon lang", sagte Holger Henrich, "wir wollten etwas Neues ausprobieren". Die beiden studierten Getränketechnologen begannen mit vier Fässern zu 100 Litern. Dreí Jahre muss das Getränk lagern, bevor es sich Whisky nennen darf. Die Erstlingsproduktion von rund 450 Flaschen war bereits 2012 ausverkauft. Dazu Henrich: "Die Leute haben gesagt: Was ihr da macht, ist richtig gut!" Das führte dazu, dass die "MacHendricks" weiter destillierten. 2010 waren es 800 Liter, im Jahr darauf schon 1800. Im vergangenen Jahr erhielten sie für ihren "Gilors" die Auszeichnung "Newvomer des Jahres" Das spornte die Henrich-Brüder weiter an. Eigens für die Messe kreierten sie eine spezielle Sorte, einen "Islay Single Malt" aus nur einem Fass und mit 49 € Euro eher hochpreisig.

.....

Frankfurter Neue Presse, Höchster Kreisblatt,  28. Oktober 2013